Es gibt kaum ein Unternehmen, in dem nicht in Teams gearbeitet wird. Der Erfolg oder Misserfolg des Teamworks hängt jedoch von einigen Faktoren ab. Gemeinsam mit unserem Teamwork Experten Peter Rach haben wir deshalb die top 5 Tipps für ein erfolgreiches Teamwork zusammengefasst.

Tipp Nr. 1: Übernimm selbst Verantwortung

Gutes Teamwork fängt vor der eigenen Haustüre an. Anstatt mit dem Finger auf andere zu zeigen, Schuldige und Ausreden zu suchen, sollte jeder bei sich selbst anfangen. Denn im eigenen Handeln haben wir den größten Hebel und können sofort etwas verändern. Dadurch können wir auch Verantwortung für und in einem Team übernehmen.

Tipp Nr. 2: Behandle jeden so wie…

…du selbst behandelt werden willst? – Nein, gerade nicht! Es gibt ganz unterschiedliche Typen in einem Team und Konflikte entstehen dann, wenn zwei entgegengesetzte Typen aufeinandertreffen. Für eine gute Zusammenarbeit im Team ist es deshalb wichtig aufeinander zuzugehen und sich auf die Denkweise des anderen einzulassen bzw. sich dieser anzunähern. Erst dadurch können diverse Teams funktionieren und von den unterschiedlichen Profilen profitieren.

Tipp Nr. 3: Schaffe psychologische Sicherheit

Laut einer Google Studie ist psychologische Sicherheit der mit Abstand wichtigste Faktor für exzellentes Teamwork. Konkret bedeutet das, dass jede Meinung geäußert werden darf und ernstgenommen wird. Jeder darf so sein wie er ist und schwierige Themen können angesprochen werden ohne mit negativen Konsequenzen rechnen zu müssen. Gelingt es diese Atmosphäre herzustellen, geht es dem Teamwork wesentlich besser.

Tipp Nr. 4: Versuche nicht der gleichen Meinung zu sein

Wenn zwei im Raum der gleichen Meinung sind, ist einer überflüssig. Wieso das so ist und was das mit der Doppelhelix Struktur der DANN zu tun hat, erklärt unser Teamwork Experte Peter Rach im Video.

Tipp Nr. 5: Kenne den Unterschied zwischen Kritik und Feedback

Feedback ist enorm wichtig um im Team besser zu werden und voneinander zu lernen. Um richtiges Feedback zu geben gibt es jedoch einige Punkte zu beachten. Denn Kritik erzeugt eine Trotzhaltung und wird selten gerne angenommen. Gut formuliertes Feedback hat hingegen eine viel höhere Wahrscheinlichkeit beim Empfänger anzukommen und in Taten umgesetzt zu werden.

Noch Tipps und Aregungen für erfolgreiches Teamwork findest du in unserer Windhund Workplace App.