Windhund Neujahrsvorsätze im BGM nutzen

Neujahrsvorsätze im BGM nutzen

Erfolgskonzept für Ihr BGM

Sie kennen diese Situation bestimmt auch: der Jahreswechsel steht bevor und man setzt sich neue Ziele, die man mit diesem Event als Startpunkt verknüpfen möchte.

Und wenn man sich einmal die häufigsten Vorsätze ansieht, kann man recht schnell die Verbindung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement erkennen. Werfen wir einen Blick auf eine Studie der Statista zu den häufigsten Vorsätzen im Jahr 2021:

 

 

 

Gesunde Ernährung, mehr Bewegung, eine bessere Work-Life-Balance – all das sind auch Themen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements!

Daher unser Tipp an Sie: nutzen Sie jetzt zum Ende des Jahres und auch beim Start im neuen Jahr diese Zeit für neue Maßnahmen und Impulse in Ihrem BGM, denn ein Teil Ihres Teams ist gerade jetzt sehr empfänglich für diese Themen.

Überlegen Sie sich:

  • Biete ich bereits Maßnahmen zu diesen gerade aktuellen Themen an?
  • Wenn nein, welche Kurse, Vorträge oder Workshops passen zu meinem Programm?
  • Kann ich diese Maßnahmen im Rahmen der Neujahrsvorsätze noch einmal vorantreiben und bei meinem Team bewerben?
  • Womit möchte ich im neuen Jahr starten?

Mitarbeiter mit Maßnahmen langfristig begleiten

Wichtig zu wissen ist auch, dass laut einer Studie leider fast 90% aller Neujahrsvorsätze scheitern.

Warum? Meist wird sich zu viel oder zu spontan eine Veränderung vorgenommen, die in den letzten Jahren zur Gewohnheit wurde. Und das Anpassen von Gewohnheiten ist eine Aufgabe, die viel Disziplin und Durchhaltevermögen benötigt. Ein Richtwert, den man dazu öfter findet, ist das es durchschnittlich zwei Monate dauert, bis man eine Angewohnheit verändert hat. Und Rückschläge sind dabei ganz normal, mehrere Versuche gehören dazu.

Diesen Richtwert sollten Sie auch bei Ihren geplanten Gesundheitsmaßnahmen nicht vergessen. Denn wenn Sie diese Zeit beachten, erkennen Sie, dass es mehrere Termine von Kursen und Vorträgen geben sollten, die alle miteinander an dem gesetzten Ziel arbeiten.

Organisieren Sie daher Maßnahmen und Vorträge, die Ihr Team jetzt zum Neujahreswechsel für Veränderungen motiviert und Ihnen aber auch einen konkreten Plan für die nächsten Monate mit an die Hand geben. Definieren Sie dazu zum Beispiel Meilensteine und konkrete Ziele und schaffen Sie ein Angebot, dass sich über mehrere Monate erstreckt.

Eine weitere Motivation kann der Team-Ansatz sein – wenn mehrere ein gleiches oder ähnliches Ziel verfolgen, geht es auch gleich leichter zur Hand. Und wenn dabei noch der Spaß erhalten bleibt, haben Sie quasi schon gewonnen.

Noch einmal zusammengefasst:

  • Nutzen Sie die aktuelle Motivation für Vorsätze rund um den Jahreswechsel
  • Schaffen Sie Angebote zu den gängigen Vorsatzthemen bessere Ernährung, mehr Bewegung und Entspannung
  • Entwickeln Sie ein Programm, dass über den Jahreswechsel hinausgeht und Ihr Team auch im nächsten Jahr mit konkreten Meilensteinen zur Zielerreichung unterstützt
  • Bleiben Sie dran!

Eine letzte Idee

Zum Abschluss hier noch ein paar passende Worte von unserem Arbeits- und Organisationspsychologen Simon Pletzer mit einer weiteren Idee, wie Sie Ihre Kurse verbessern können:

BGM Insights Newsletter