Datenschutz Informationen Mitarbeiter

DATENSCHUTZINFORMATION FÜR MITARBEITER BEI DER NUTZUNG VON WINDHUND WORKPLACE IM RAHMEN DES BETRIEBLICHEN GESUNDHEITSMANAGEMENTS IHRES DIENSTGEBERS

 

Verantwortlicher

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Windhund Workplace der Windhund GmbH ist Ihr Dienstgeber, der Ihnen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Zugang zu Windhund Workplace gewährt hat. Soweit Ihr Dienstgeber über einen Datenschutzbeauftragten verfügt finden Sie die Daten des Datenschutzbeauftragten in Windhund Workplace.

 

Windhund Workplace

Ihr Dienstgeber stellt Ihnen Windhund Workplace zum Zweck des betrieblichen Gesundheitsmanagements zur Verfügung. Dazu bedient sich Ihr Dienstgeber des Auftragsverarbeiters Windhund, Windhund GmbH, Imbergstraße 16, 5020 Salzburg, Österreich.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements ihres Dienstgebers ist die von Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilte Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Erteilung der Einwilligung. Die Nichterteilung der Einwilligung hat lediglich zur Folge, dass Sie Windhund Workplace im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Ihres Dienstgebers nicht nutzen können.

Verarbeitet werden Stammdaten, Daten über die Nutzung der einzelnen Angebote bis zur Löschung Ihres Accounts.

 

Webhost

Windhund Workplace wird durch Windhund bei dem Subauftragsverarbeiter Internex, Internex GmbH, Lagerstraße 15, 3950 Gmünd, Österreich gehostet.

Zum Zweck der Bereitstellung und der Auslieferung von Windhund Workplace werden Verbindungsdaten verarbeitet. Zum bloßen Zweck der Auslieferung und Bereitstellung der Plattform werden die Daten über den Aufruf hinaus nicht gespeichert. Es erfolgt jedoch eine Speicherung der Verbindungsdaten durch unseren Subauftragsverarbeiter zu Sicherheitszwecken. Die Dauer der Verarbeitung zu Sicherheitszwecken ist variabel und endet mit der Notwendigkeit der Sicherheitsmaßnahmen. Zudem anonymisiert unser Auftragsverarbeiter die erhobenen Daten unmittelbar nach der Erhebung und stellt uns die anonymen Daten in Form von Statistiken zur Auswertung zur Verfügung. Wir nutzen diese Statistiken zur Fehlerbehebung und zur Weiterentwicklung unserer Plattform.

Zum Zweck der Überwachung der technischen Funktion und zur Erhöhung der Betriebssicherheit unseres Webhosts werden Verbindungsdaten verarbeitet. Die Dauer der Verarbeitung ist auf 30 Tage beschränkt.

 

Sentry Events

Der zum Betrieb von Windhund Workplace notwendige Sentry Server wird von Windhund ebenfalls durch den Subauftragsverarbeiter Internex, Internex GmbH, Lagerstraße 15, 3950 Gmünd, Österreich gehostet.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist die unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung des von Ihnen durch Ihren Aufruf ausdrücklich gewünschten Dienstes „Windhund Workplace“ gemäß Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO.

 

Webanalyse via Internex

Windhund verarbeitet mit dem Subauftragsverarbeiter Internex, Internex GmbH, Lagerstraße 15, 3950 Gmünd, Österreich als Auftragsverarbeiter Ihre personenbezogenen Daten zum Zweck der Fehleranalyse und der statistischen Auswertung unserer Plattform.

Wir ermöglichen dem Dienst die Erhebung von Verbindungsdaten, von Daten Ihres Webbrowsers und von Daten über die aufgerufenen Inhalte sowie die Ausführung von Analysesoftware und die Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät. Der Dienst anonymisiert die erhobenen Daten unmittelbar nach der Erhebung und stellt uns die anonymen Daten in Form von Statistiken zur Auswertung zur Verfügung. Wir nutzen diese Statistiken zur Fehlerbehebung und zur Weiterentwicklung unserer Plattform. Die Daten auf Ihrem Endgerät werden für die Dauer von bis zu zwei Jahren gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist die unbedingte technische Notwendigkeit zur Bereitstellung und Auslieferung des von Ihnen durch Ihren Aufruf ausdrücklich gewünschten Dienstes „Windhund Workplace“ gemäß Art. 6 Abs 1 lit f DSGVO.

 

Push Benachrichtigungen via Google Firebase

Nach Erteilung Ihrer Einwilligung erfolgt eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Push Benachrichtigungen bis auf Widerruf.

Zum Zweck der Übermittlung von Push Benachrichtigungen bedienen wir uns des Auftragsverarbeiters Google, Google LLC, Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die von Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilte Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Erteilung der Einwilligung. Die Nichterteilung der Einwilligung hat lediglich zur Folge, dass Sie keine Benachrichtigungen von uns erhalten.

Sie wurden bereits vor Erteilung Ihrer Einwilligung informiert, dass die USA über kein den Standards der EU entsprechendes Datenschutzniveau verfügt. Insbesondere können US Geheimdienste auf Ihre Daten zugreifen, ohne dass Sie darüber informiert werden und ohne dass Sie dagegen rechtlich vorgehen können. Der Europäische Gerichtshof hat aus diesem Grund in einem Urteil den früheren Angemessenheitsbeschluss (Privacy Shield) für ungültig erklärt.

 

E-Mail Versanddienstleister via Mailjet

Zum Zweck der Übermittlung von Bestätigungs-E-Mails bedient sich Windhund des Subauftragsverarbeiters Mailjet, Mailjet GmbH, Berliner Allee 26, 40212 Düsseldorf, Deutschland.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die von Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO erteilte Einwilligung. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Erteilung der Einwilligung. Die Nichterteilung der Einwilligung hat lediglich zur Folge, dass Sie keinen Newsletter von uns erhalten.

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. In diesem Fall wird eine Verarbeitung, sofern keine andere Rechtsgrundlage besteht, eingestellt. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten wird durch den Widerruf nicht berührt.

 

Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage des berechtigten Interesses erfolgt, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen. Sofern keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung unsererseits vorliegen, wird die Verarbeitung Ihrer Daten auf Basis dieser Rechtsgrundlage eingestellt. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch verarbeiteten Daten wird durch den Widerspruch nicht berührt.

 

Sonstige Betroffenenrechte

Sie haben zudem das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Soweit die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihrer Einwilligung oder in einem mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag besteht, haben Sie überdies das Recht auf Datenübertragbarkeit. Weiters haben Sie das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde. Nähere Informationen zu den Aufsichtsbehörden in der Europäischen Union finden Sie hier.