BGM Schichtarbeit relevanter Content
BGM Schichtarbeit relevanter Content

BGM und Schichtarbeit – Kein Widerspruch mit digitalen Tools

Digitales BGM – Praxisbeispiel Schichtbetrieb

Die Kombination von Betrieblichem Gesundheitsmanagement und Schichtarbeit ist für viele Produktionsunternehmen eine große Herausforderung, denn diese Gruppe zählt zu den am schwersten erreichbaren. Doch gerade diese Mitarbeitergruppe ist gewöhnlich starken Belastungen ausgesetzt und hat aus diesem Grund häufig auch höhere Fehlzeiten als Tagesarbeiter*innen. (Quelle: best Studie)

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, was diese Herausforderungen sind und wie Sie diese neu ganz einfach mit digitalen BGM Lösungen überwinden können. 

Rechts sehen Sie eine kurze Zusammenfassung des Artikels. Im Folgenden behandeln wir diese Thematiken im Detail. 

Auf einem Blick:

Problem 1: Schichtarbeiter können aufgrund der Schichten und den unüblichen Zeiten nicht am allgemeinen Programm teilnehmen.
✓  Lösung: Zeit- und ortsunabhängige Maßnahmen mit App oder Internet anbieten, evtl. auch Live-Trainings oder Videoaufzeichnungen.

Problem 2: Arbeitnehmer die Schichtdienst absolvieren, haben andere Anforderungen an das Gesundheitsmanagement.
✓  Lösung: Bieten Sie Inhalte, Kurse oder Unterlagen an, die speziell an diese angepasst sind – dazu gibt es dutzende Online Angebote. 

Problem 3: Maßnahmen müssen im Produktionsumfeld funktionieren. 
✓  Lösung: Nutzen Sie z.B. eine digitale BGM Plattform, die man auch auf Bildschirmen im Produktionsgelände nutzen kann.  

Für Fragen oder Beratungsgespräche stehen wir jederzeit zur Verfügung:

Berater kontaktieren

 

 

Probleme im BGM bei Schichtarbeit

Arbeitnehmer, die im Schichtbetrieb arbeiten, haben ganz andere Anforderungen und Bedürfnisse an das Gesundheitsmanagement als zum Beispiel Büroangestellte. Besonders der zeitliche Aspekt ist dabei ausschlaggebend. Je nach Schichtsystem ist der Schlaf- und Lebensrhythmus dieser Personen gänzlich anders. Maßnahmen des BGM, die an die Bürozeiten 08:00–17:00 Uhr angepasst sind, sind für diese Menschen nicht wahrnehmbar. Zusammengefasst lassen sich Folgende Probleme identifizieren: 

Doch das Betriebliche Gesundheitsmanagement für die Schichtarbeiter*innen anzupassen und die Betroffenen zu erreichen ist keinesfalls ein Ding der Unmöglichkeit – das wissen wir aus Erfahrung. Die Lösung: Digitale BGM Maßnahmen zusätzlich zu den Klassischen anbieten.

 

PROBLEM 1:
Schichtarbeiter können aufgrund der Schichten und den unüblichen Zeiten nicht am allgemeinen Programm teilnehmen.

Frühschicht, Spätschicht oder Nachtschicht – es gibt verschiedene Modelle für die Schichtarbeit. Gemeinsam haben diese, dass der Tagesablauf von den Arbeitszeiten zum Großteil bestimmt wird. Die Teilnahme an Maßnahmen, die den üblichen Bürozeiten von 08:00 bis 17:00 Uhr angepasst sind, ist so gut wie nicht möglich. Auch Gespräche mit dem BGM-Manager sind häufig schwer zu planen, da diese sich nicht im Schichtdienst befinden. 

✓ Lösung durch digitales BGM:  Digitale Kurse

Lösungsansatz für orts- und zeitunabhängiges BGM sind beispielsweise digitale Kurse. Durch aufgezeichnete Videoeinheiten hat es der Mitarbeiter in der Hand, wann und wo er den Kurs besucht. Die Qualität des Kurses wird dadurch nicht verringert und auch die Kosten sind gering, da das Video nach einmaliger Aufzeichnung beliebig oft und auch für das BGM in weiteren Nutzergruppen verwendet werden kann. Zusätzlich ist die Teilnahme anonym, was für einige Mitarbeiter*innen unserer Erfahrung nach ein Motivationsfaktor ist. Die Umsetzung einer solchen Lösung erfolgt beispielsweise über Videosammlungen im Intranet, eine eigene Webplattform oder eine App. Vorteil der App ist dabei klar die im Vergleich einfachere Nutzung und Portabilität.

 

PROBLEM 2:
Arbeitnehmer die Schichtdienst absolvieren, haben andere Anforderungen an das Gesundheitsmanagement.

Die Entscheidung für Schichtbetrieb fällt meist in produzierenden Unternehmen. Die Arbeitnehmer sind dabei ganz anderen Einflüssen ausgesetzt wie zum Beispiel Büroarbeiter. Häufig ist es durch große Tore in Produktionshallen etwas kühler, die Arbeit wird ausschließlich im Stehen erledigt, ist körperlich fordernd und eventuell auch gefährlich. Im Gegensatz zu Arbeitnehmern, die den ganzen Tag sitzen und deshalb ausgleichende Rückenübungen als gute BGM-Maßnahme ansehen, ist für diese Zielgruppe eventuell etwas anderes viel besser. 

✓ Lösung durch digitales BGM:  Inhalte und Kurse anbieten, die genau auf die Anforderungen abgestimmt sind

Weiterer Erfolgsfaktor sind Kurse und Inhalte, die speziell für die Schichtarbeiter*innen entwickelt werden. Durch die nutzerzentrierten Inhalte fühlen sich die Beschäftigten direkt angesprochen und die Motivation wird dadurch erhöht. Unsere Inhalte speziell für Beschäftigte im Schichtdienst belegen dies durch sehr positives Feedback unserer Kunden.

Wirkungsvoll BGM Maßnahmen sind dabei zum Beispiel Koch-Workshops, die auf die doch sehr herausfordernde Frage der Ernährung bei Schichtarbeit und dem richtigen Zeitpunkt ausgelegt sind. Idealerweise werden diese zu Zeiten, die eine Teilnahme der Schichtarbeiter erlauben, durchgeführt, oder es werden auch dafür digitale Alternativen verwendet, was zum Vorteil hat, dass auf die Inhalte auch noch später einfach zugegriffen werden kann.

Bei dieser Nutzergruppen ist es außerdem sehr zielführend, ausgleichende Übungen zu den Belastungen der Schichtarbeit mit in den BGM Katalog aufzunehmen. Neben klassisch analogen Kursen bieten sich auch hierfür Apps und digitale Lösungen an. Mittels Apps können direkt Erinnerungen gesendet und kurze Anleitungen zu entsprechenden Übungseinheiten gegeben werden. Durch die ausgleichenden Übungen wird den typischen Beschwerden der Schichtarbeiter*innen effektiv entgegengewirkt.

PROBLEM 3:
Maßnahmen müssen im Produktionsumfeld funktionieren. 

Stapler, die umherfahren, strenge Sicherheitsunterweisungen und viele Hände, die mitanpacken – so geht es in vielen Produktionshallen zu. Dabei wird es oft auch schmutzig. Aus diesen Gründen hören wir oft von Interessenten, dass eine BGM App nicht in Frage kommt, da die Arbeitnehmer der Produktion erstens keine eigene E-Mail Adresse besitzen und es zweites viel zu gefährlich und unpraktisch wäre. Doch es geht auch anders:

✓ Lösung durch digitales BGM:  Nutzen Sie z.B. eine digitale BGM Plattform, die man auch auf Bildschirmen im Produktionsgelände nutzen kann.  
Eine BGM Plattform kann auch gemeinsam genutzt werden. Installieren Sie in einem Pausenraum oder Vorraum einen Bildschirm, wo Sie den Zugang zur BGM App ermöglichen. So wird es auch Arbeitnehmern im Schichtdienst zu jeder Tageszeit möglich, die App zu benutzen. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Inhalte, wie in etwa unseren Pain-Point Avatar über die API-Schnittstelle an einem anderen System zu integrieren (z.B. Intranet), welches diese Berufsgruppe regelmäßig nutzt. 

 

 

 

Digitales BGM mit App:

Windhund Workplace

Windhund Workplace ist eine Plattform für das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Mit dieser können Sie die oben genannten Lösungsvorschläge einfach und nachhaltig umsetzen. Gerne stellen wir Ihnen das Produkt in einem kurzes Gespräch vor und zeigen Ihnen, wie Sie Ihr BGM damit auch trotz Schichtarbeit effektiv gestalten:

Demo anfragen

Zusammengefasst

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass BGM und Schichtarbeit keine Widersprüche sind. Mit einer gezielten Strategie für diese Gruppe und Alternativen zu den klassischen Kursen können auch die Schichtarbeiter*innen sehr gut mit den BGM Maßnahmen erreicht werden. Besonders digitale Lösungen stechen dabei durch die Zeit- und Ortsunabhängigkeit und die Möglichkeit, Inhalte der Kurse in unterschiedlichsten Formaten aufbereiten zu können positiv heraus. Den Beschäftigten wird dadurch die Möglichkeit geboten, die Maßnahmen jederzeit wahrzunehmen, ganz unabhängig von ihrer momentanen Schicht.

Mehr Info zu digital unterstütztem BGM finden Sie in unserem Whitepaper zum Thema digitales BGM.  Für Fragen und Anliegen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.